Drucken Menüplan über List&Label Reportgenerator

Es kann nun ein Menüplanprofil ausgewählt werden.

 

Datenströme für necta-ReportDesigner

*    Die Datenströme für Produktetiketten wurden um Histamin und Allergenfrei sowie die deklarationspflichtige Stoffen erweitert

*    Der Datenstrom für Behälteretiketten wurde um Nährwerte, Allergene und deklarationspflichtige Stoffe erweitert

*    Neuer Datenstrom für Schalenetiketten (inkl. Nährwerte, Allergene, dekl. Stoffe…)

 

Achtung: Im Datenstrom für die Schalenetiketten bzw. Behälteretiketten beziehen sich die Angaben für Nährwerte, Allergene, und deklarationspflichtige Stoffe auf den Inhalt des Behältnisses.

 

Eingangslieferscheine – Neuer Button „Details einblenden“

Damit können auch im Ansichtsmodus alle Strukturspalten angezeigt werden.

 

Neuer Menüpunkt „Feedback/Reklamationen“ im Modul Kontrolle

Für Kunden, Lieferanten oder Kostenstellen können Fälle dokumentiert werden, die eine Reklamation oder ein positives Feedback oder Ähnliches behandeln.

 

Bestellungen im EDIFACT-Format D96A und D01B

Der Inhalt des Feldes Lieferwunsch im Kopf der necta-Bestellung wird nun mitübergeben.

 

Duplizieren von Menüplanvorlagen

Das Duplizieren von Menüplanvorlagen – durch Ändern der Bezeichnung – ist nun möglich.

 

Angabe der Zeilennummer bei Fehlermeldungen beim Menüplan speichern

Wenn beim Speichern eines Menüplans ein Fehler auftritt  wird nun in der Fehlermeldung die absolute Zeilennummer der Menüplanstruktur mitangezeigt.

 

Herkunft von Fehlermeldungen

Im Fehlermeldungsfenster wird nun auch der Ursprung der Fehlermeldung mitangezeigt.

 

Drucken Bestellanforderungen in Menüvorbestellung

Beim Drucken einer Menüvorbestellung werden nun auch – falls vorhanden – Bestellanforderungen (püriert, geschnitten…) mitangedruckt.

 

Produktsuche mit Wildcard

Bei der Produktsuche mit der Option „Exakt“ wird nun auch die Wildcard (%) interpretiert. Z.B. „a%“ bringt als Ergebnis alle Einträge beginnend mit „a“.

 

Menüplan – Behandlung von verknüpften Verpflegsarten

Sind in einem Menüplanprofil bei einer Verpflegsart andere  Verpflegsarten verknüpft (z.B. beim Menü1 soll automatisch immer das Dessert mitbestellt werden), werden die Komponenten der Verknüpfungen bei der primären Verpflegsart mitangezeigt, sodass es als „komplettes“ Menü erkennbar ist.

Das geschieht auch, wenn die verknüpften Verpflegsarten für dieses  Profil inaktiv gesetzt sind. Bedingung: Es MUSS bei der primären Verpflegsart ein Menü eingetragen sein, auch wenn dieses lediglich aus einer Textzeile besteht!!!

Die Logik funktioniert sowohl in der internen Necta-Menüvorbestellung als auch in der externen Necta2-Oberfläche.

Der Druck der Menüvorbestellung funktioniert nach demselben Prinzip.

 

Kontierung von Eingangslieferscheinen in Ausgangsrechnungen und Belastungsanzeigen

Es werden zur Kontierung von Eingangslieferscheinen bei Ausgangsrechnungen die Kontonummern der Preisebene 1 und bei Belastungsanzeigen der Preisebene 2 der jeweiligen Produktklassen genommen.

 

Verpackungsart im Menüplanprofil

Im Menüplanprofil kann pro Verpflegsart eine Verpackungsart vorbelegt werden.

Diese wird beim Erstellen eines Auftrags den Kundeneinstellungen vorgezogen.

 

Daueraufträge – Nächste Ausführung

Im Dauerauftrag werden nun die Felder Letzte Ausführung und Nächste Ausführung angezeigt.

Der Anwender kann nun die nächste Ausführungszeit eines Dauerauftrags, der zumindest einmal bereits ausgeführt wurde, manuell überschreiben.

Damit kann eine Auftragsgenerierung ab einem bestimmten Datum noch mal wiederholt werden. Achtung: Diese Logik funktioniert nur für Aufträge, deren Status das noch erlaubt! Bereits produzierte oder gelieferte Aufträge werden ignoriert.

Aufträge, die vor der neuerlichen Generierung bereits manuell geändert wurden, werden durch den neuen Generierungslauf überschrieben!

 

Bestellmuster in Menüplanprofilen

Bei den fixen Bestellmustern gibt es nun die Erweiterung, dass ein Vielfaches der Hauptkomponente bestellt werden kann. Um den gleichen Faktor erhöht können dann auch die verknüpften Komponenten bestellt werden.

Über einen Schalter im Menüplanprofil kann kundenspezifisch gesteuert werden, ob die Vielfachbestellung oder (wie bisher) nur eine Hauptkomponente erlaubt ist.

 

Erstellen Gutschrift für Belastungsanzeige

Für Belastungsanzeigen kann nun auch eine Gutschrift erstellt werden. Als Basis für die Gutschrift kann eine bestehende Belastungsanzeige importiert werden (analog zu Ausgangsrechnungen).

Achtung: Nicht berücksichtigt werden automatisch verknüpfte Eingangslieferscheine!

 

Suche in der internen Menüvorbestellung

Bei Eingabe einer Zeichenfolge in die Felder Kunde, Abteilung oder Kontakt wird vorne und hinten automatisch die Wildcard „%“dazu gehängt, sofern vom Benutzer kein „%“ eingegeben wurde.

Verwendet der Benutzer bereits eine Wildcard, bleibt der Suchstring unverändert.