Verkaufsberichte – Neue Suchoption

Die Auswahlkriterien bei der Suche im Menüpunkt Kontrolle – Verkaufsberichte wurde um das Feld Klassifizierung erweitert.
Buchhaltungsschnittstelle – Kontodaten nachführen

In Verwaltung – Grundeinstellungen – Mandant gibt es den Schalter Kontonummern für Produktklassen und Lieferanten bei allen Hauptkostenstellen nachführen.

Ist der Schalter gesetzt, werden Änderungen an die Buchhaltungsfeldern in den Produktklassen auch in alle anderen Hauptkostenstellen übernommen.
Im umgekehrten Fall kann jede Hauptkostenstelle eigene Kontodaten führen.
Automatischer Rechnungsversand per Email

Im Zuge der automatischen Rechnungsgenerierung erfolgt gleichzeitig bei jenen Kundenkontakten, wo der Schalter „Rechnung per Email“ gesetzt ist, der Versand der Rechnung als PDF.

Als Emailempfänger wird primär die beim Rechnungsempfänger des Kontakts eingetragene Email-Adresse verwendet.
Ist dort nichts hinterlegt, wird die Email-Adresse des Kontakts selbst genommen.
Vorausrechnung

Die automatische Rechnungsgenerierung wurde um die Option Rechnungen mit Vorausrechnung erstellen erweitert.

D.h., alle Bestellungen der folgenden Rechnungsperiode werden – getrennt nach MWST-Sätzen – als Posten „Vorausrechnung xx % MWST“ in die aktuelle Rechnung eingefügt bzw. erfolgt ein „Ausgleich Vorausrechnung …“ zur Rechnung der vorangegangenen Periode.

Achtung: Die Logik der Vorausrechnung funktioniert NUR über die automatische Rechnungsgenerierung.
Ausgangrechnung in Ausgangsrechnung einfügen

Im Änderungsmodus einer Ausgangsrechnung kann eine bestehende Ausgangsrechnung aus der Ergebnisliste per Doppelklick importiert werden. Die Zeilen werden immer am Ende angefügt.

Ist im Header der Status „Gutschrift“ ausgewählt, werden alle Mengen automatisch mit negativem Vorzeichen eingefügt.
Bestpreisermittlung in Bestellungen

Ausgelistete Artikel werden in der Bestpreisprüfung nicht mehr berücksichtigt. Das bedeutet: Es wird nicht mehr das Rufzeichensymbol in der Zeile gesetzt, nur weil ein verknüpfter Artikel ausgelistet ist.
Das Rufzeichensymbol wird allerdings weiterhin als Warnhinweis gesetzt, wenn ein Preis nicht berechnet werden kann.

D.h. wenn das Rufzeichen nur aufgrund von ausgelisteten Artikeln gesetzt werden würde, aber ohnehin schon der günstigste Artikel ausgewählt ist, wird das Symbol „A“ angezeigt.

Beim Klick auf das Symbol, das die Details zur Bestpreisberechnung anzeigt, wird aber der ausgelistete Artikel nach wie vor (als rot) angezeigt.